22.09.2014

Sonntagssachen

Wer mag, folgt uns durch unser Wochenende. Von links nach rechts, von oben nach unten: 1. Heute noch immer ganz im Zeichen des Apfels. Hier mit Wurm. 2. Frisch entsaftet. 3. Und durch ein Tuch passiert und eingefroren. 4. Anderntags wird eine weitere Ernte durch die flotte Lotte gemust. 5. Im Nachbarsofen zu Kuchen verbacken. 6. Dafür vorher mit Freuden den Hefeteig tätscheln. 7. Einen von vielen Weihnachtswunschzetteln in Serie produzieren. 8. Zöpfe flechten bzw. still halten. Ein schönes Wochenende auf dem Lande! Habt eine gute Woche, hier ist es kalt und dunkel geworden.

15.09.2014

Landpartie

Heute: entsaften... Und die Bäumchen tragen noch soooo schwer. Die Gedanken kreisen um Apfelmus. Apfelstrudel. Apfelgelee. Apfelkuchen. Apfeltaschen. Apfelhosen. Apfelbäckchen. Und weiter zu B wie Birnbaum...




08.09.2014

My kid wears

... einen fröhlichen Mix aus flora fadenspiel und spielpause... Höchstselbst dort aus dem Koffer gefischt und kombiniert. Mit dabei, mehr oder weniger versteckt: Äpfel, Karos, Dackel, Elefanten und Hubschrauber.  Habt eine schöne Woche!


Mehr Kinder in selbst Genähtem immer montags beim Fräulein Rohmilch!

05.09.2014

12tel Blick August


Es ist ein Fest... das Kinde malt. Und malt. Und malt. Und malt... Schnipselt. Faltet. Schreibt. Anbei eine klitzekleine Auswahl der letzten Wochen:

Buchstabensalate oben. ? Mitte. Geodreieck unten. 

Scherenstudie.

Uhr.
Vogel.

Tabeas Sammlung für den August: hier


04.09.2014

Sommerpost 2014

Schon viele Runden bin ich mit Freuden dabei, zuletzt hatte ich wegen des Umzugs pausieren müssen, nun konnte ich wieder Teil der wunderbaren Sommerpostreihe sein. Sechs Büchlein sollten entstehen, fünf wandern weiter, eines bleibt bei mir und wird vervollständigt von den Exemplaren der anderen fünf Damen aus meiner Gruppe. Obwohl ich so neugierig auf's Bücherbinden und seine Techniken war, hielt ich mich am Ende doch fern davon. Meine Bindung ist mit der Maschine genäht und hält hoffentlich auch... Neulich sah ich liebe Menschen mit Sommerblüten malen, ein gelber Blütenkreis ist nun auch in jedes Büchlein gewandert. Dazu ein mehr oder weniger aus der Form geratener Farbkreis, den ich mit Walze und Schablone auf die Deckpappen aufgebracht habe, hier und da hat sich auch noch ein Blütenblatt darauf verirrt. Das Büchlein ist dreiteilig, ähnlich einem Leporello gegliedert und auch von beiden Seiten zu öffnen. Die eine birgt ein kleines Heftchen, die andere zwei Fächer zur Aufbewahrung von losen Zetteln. Den unendlichen Weiten des Internets derzeit oft fern bleibend, fand ich Inspirationen in der Bibliothek meiner werten Mama. Dort stand das Buch "Creating handmade books" von Alisa Golden (blog) und ich bekam die zündende Idee für mein Sommerbüchlein. Als Inspirationsquelle böte das Buch noch Raum für eine ganze Bibliothek an selbst Gebundenem. Vier Sommerpostbücher sind nun schon hier, zwei werden noch folgen. Welche Freude, es könnte doch immer Sommer bleiben... 



Frühlings-, Advents- und Sommerpost: Tabea und Michaela erdenken immer wieder Neues und Meike ist in diesem Sommer die Gastgeberin. Habt Dank dafür!